Wohnen

Badewanne mit Tür kann schmerzhafte Ausrutscher verhindern

Von wegen Nasszelle: Das Bad ist längst kein reiner Funktionsraum mehr, sondern verwandelt sich in vielen Häusern in eine private Wellnessoase, in der man ungestört entspannen kann. Die passende Lichtstimmung trägt ebenso zum Wohlfühlen bei wie hochwertige Badmöbel und Ausstattungsdetails, die für ein hohes Maß an Bequemlichkeit sorgen. Dem steht allerdings häufig eine sichtbare Barriere im Weg: der hohe Badewannenrand. „Badewannen müssen nicht zwangsläufig über einen hohen, unbequemen und damit gefährlichen Einstieg betreten werden“, meint Journalist Martin Blömer von RGZ24.de. Eine Badewanne mit Tür könne so manchen schmerzhaften Sturz verhindern.

Barrieren reduzieren an nur einem Tag

Egal ob jung oder alt, eine Badewannentür macht das Bad für jeden komfortabler. „Die Tür reduziert die Einstiegshöhe in die Wanne enorm und sorgt so für mehr Sicherheit“, erläutert Alexander Aßmann von Tecnobad Deutschland. Besonders praktisch: Ein Austausch der vorhandenen Wanne sei dafür nicht erforderlich. Nahezu jedes Wannenmodell könne nachträglich mit einer Tür ausgestattet werden, erklärt Aßmann. Die wasserdichte Tür wird individuell an die jeweilige Badewanne angepasst und auf Maß gefertigt. Der Einbau vor Ort dauert nur wenige Stunden. Die Wanne lässt sich dann auch sicher und bequem als Dusche nutzen. Kombiniert mit einer Spritzschutzwand hat die unschöne Pfützenbildung im Badezimmer für immer ein Ende. Alle weiteren Informationen gibt es unter www.tecnobad.de sowie Telefon 0800-4455998.

Aus der Wanne eine Dusche machen

Wer auf die Badewanne ganz verzichten möchte, kann sich innerhalb eines Arbeitstages auch eine geräumige Duschoase einbauen lassen. Das Umbaumodul „Wanne zur Dusche“ macht es möglich. Die patentierte Teilsanierung lässt sich einfach und sauber umsetzen und ist wesentlich günstiger als ein kompletter Badumbau. Ein weiterer Vorteil: Boden, Armaturen und Installationen bleiben in aller Regel unverändert. Schon am nächsten Morgen steht dem neuen Duschvergnügen nichts mehr im Weg. (djd)

Voriger Beitrag

Urlaub für Menschen mit Handicap

Nächster Beitrag

Frankfurt am Main - ein barrierefreies Städtereiseziel