News

Behindertengerechte Mietwagen – worauf Sie achten sollten

Personen mit körperlicher Behinderung sind nicht nur im Alltag auf ein behindertengerechtes Fahrzeug angewiesen, sondern auch während der Urlaubszeit. Zahlreiche Mietwagenfirmen haben dafür auch behindertengerechte Autos im Angebot. Bei der Auswahl eines Mietwagens gilt: Die individuellen Einschränkungen des Nutzers müssen unbedingt berücksichtigt werden, um Mobilität und Sicherheit zu gewährleisten.

Behindertengerechtes Fahrzeug im Urlaub

Öffentliche Verkehrsmittel kommen für Menschen mit Behinderung in der Regel nicht infrage – das gilt umso mehr im Urlaub. Welche Art von Mietwagen für Sie persönlich in Betracht kommt, hängt in erster Linie von der Art Ihrer Behinderung ab: Wenn Sie unter Einschränkungen in den oberen Gliedmaßen leiden, sollte das Fahrzeug über einen Joystick oder spezielle Lenkräder verfügen. Rollstuhlfahrer benötigen hingegen Hilfen beim Einstieg sowie Pedalen, die per Hand bedient werden können. Auch eine Verlademöglichkeit ist sinnvoll, damit der Rollstuhl zügig und ohne fremde Hilfe im Fahrzeug verstaut werden kann.

Wenn Sie nicht selbst fahren möchten, sondern lediglich der Beifahrer sind, ist ein behindertengerechtes Fahrzeug nicht minder wichtig. Achten Sie hier insbesondere auf ausreichend Platz für einen Rollstuhl oder Gehhilfen.

Ein Anbietervergleich lohnt sich!

Es lohnt sich, etwas Zeit in den Anbietervergleich zu investieren, um das beste Preis-Leistungs-Verhältnis ausfindig zu machen (hier können Sie zum Beispiel verschiedene Mietwagenanbieter vergleichen). Berücksichtigen Sie dabei nicht nur die Mietkosten pro Tag, sondern auch die anfallenden Kosten für die Versicherung, denn hier gibt es teilweise große Unterschiede zwischen den einzelnen Anbietern. Buchen Sie das Fahrzeug vorzugsweise in Deutschland, um Zeitdruck zu vermeiden. Auch die Rückgabemodalitäten sollten klar geregelt sein, damit es zu keinen Unstimmigkeiten kommt. Es ist zudem ratsam, dass der Mietvertrag nicht nur in der Landessprache, sondern zumindest auch in Englisch vorliegt, wie es bei einem seriösen Anbieter fast immer der Fall ist. Außerdem gilt: Nehmen Sie das Fahrzeug vor der Übernahme gründlich unter die Lupe und lassen Sie sich Mängel schriftlich bestätigen.

Mobilität auch am Urlaubsort

Dank behindertengerechter Mietwagen müssen Menschen mit körperlichen Einschränkungen auch im Urlaub nicht auf ihre Mobilität verzichten. Ob als Fahrer oder Beifahrer – namhafte Autovermieter haben stets auch behindertengerechte Fahrzeuge im Angebot, die am Urlaubsort für die nötige Freiheit und Flexibilität sorgen.

Fotoquelle: Jürgen Effner – Fotolia

Voriger Beitrag

Barrierefreie Gartenplanung

Nächster Beitrag

Die Unterstützer des Behindertensports in Deutschland