Wohnen

Glas-Faltwände: Den Wohnbereich mit dem Garten barrierefrei verbinden

Für Menschen mit eingeschränkter Beweglichkeit zählen in puncto Wohnkomfort ganz eigene Maßstäbe. Gerade der Weg in den Garten sollte so sicher und leichtfüßig wie möglich zu gehen sein. Deshalb es ist wichtig, bei allen Ausgängen aus dem Wohnraum auf barrierefreie Lösungen zu achten. Glas-Faltwände etwa ermöglichen nicht nur die Aussicht auf die Pracht des heimischen Grüns, sondern auch den lockeren Schritt in den Garten oder auf die Terrasse – ganz ohne Stolperfalle oder Hürden.

Niedrige Schwelle

Eine großzügige Faltwand aus Glas, wo früher nur eine Terrassentür war: Glaselemente im XXL-Format, die sich ganz nach Wunsch einfach aufschieben lassen, bringen ein neues Maß an Wohnqualität ins Haus. Doch auch hier empfiehlt es sich, vor dem Einbau genau auf die Details zu achten. So ist etwa für eine sichere und seniorengerechte Lösung entscheidend, ob die Führungsschiene der Faltwand die gewünschte Barrierefreiheit bietet. Ob für Kinderwagen oder Rollstuhl: Die Bodenschienen der wärmegedämmten Faltwände „SL 60e“ und „SL 80/81“ von Solarlux beispielsweise sind besonders geeignet, da sie eine abgeflachte Schwelle von lediglich 15 Millimetern aufweisen. Das ist um einiges niedriger als von der europäischen Norm für Barrierefreiheit vorgegeben – so lässt diese eine Höhe von 20 Millimetern zu.

Wärmegedämmt und sicher vor Einbrechern

Die Scheibenelemente sind gleichermaßen praktisch wie sicher: Trotz der niedrigen Schiene entspricht die Bauart den anspruchsvollen Prüfungen zur Einbruchhemmung, dort entsprechen sie der genormten Widerstandsklasse RC2. Selbst die aktuell gültige Wärmeschutzverordnung wird mit dem offenen Wohnkonzept mehr als erfüllt: So punkten die Glas-Faltwände durch isolierte Profile und Isolierverglasung mit einer Dichtigkeit, die höher ist als bei manch anderen Standard-Türvarianten. Offen und barrierefrei – durch die Bodenschienen ermöglichen die Glas-Faltwände einen Wohnkomfort, der von Familien mit kleinen Kindern ebenso geschätzt wird wie von älteren oder körperlich beeinträchtigten Menschen. Unter www.solarlux.de gibt es mehr Informationen. (djd)

Voriger Beitrag

Toben und spielen ohne Barrieren

Nächster Beitrag

Versicherungen an neue Verhältnisse anpassen