Rechtliches

Versicherungen an neue Verhältnisse anpassen

Die erste Berührung mit dem Thema Versicherung erfolgt meist beim Einzug in die erste eigene Wohnung. Zu diesem Zeitpunkt wird ein Grundstock an Versicherungen abgeschlossen – oft bei einem Anbieter, mit dem Eltern oder Freunde positive Erfahrungen gemacht haben. Ab dann aber schlummern viele Policen im Ordner und geraten in Vergessenheit.

Leben heißt Veränderung

Leben bedeutet Veränderung: Aus der anfänglich kleinen wird eine größere, gemeinsame Wohnung. Wenn Kinder hinzukommen, lebt es sich für manchen in einem Haus komfortabler. Das Einkommen steigt: Höherwertige Möbel, Kleidung, Einrichtungsgegenstände und Elektronik werden angeschafft. Tochter oder Sohn verbringen ein Jahr im Ausland, um Erfahrungen zu sammeln. Wenn die Kinder aus dem Haus sind, ist vielleicht die Zeit für aufwändigere Hobbys oder für ein ehrenamtliches Engagement gekommen. Möglicherweise fällt die Entscheidung, ein pflegebedürftiges Elternteil in den Haushalt aufzunehmen. An- oder Umbauten werden notwendig. So gerät vieles im Laufe der Jahre in Bewegung. Veränderungen fordern jeden Einzelnen heraus. Keine Seltenheit ist es hingegen, dass an den Versicherungsschutz kein Gedanke verschwendet wird. Die Versicherungspolicen liegen oft jahrelang unverändert in einer Schublade oder befinden sich in einem vergessenen Ordner im Regal. Frank Manekeller, Leiter Haftpflicht-, Unfall-, Sachschaden bei der HDI Versicherung AG weiß: „Lücken im Versicherungsschutz zeigen sich häufig, wenn ein Schaden passiert ist. Damit es soweit gar nicht erst kommt, sollte jeder regelmäßig prüfen, ob seine Versicherungen auf dem aktuellen Stand sind.“

Ein „Schirm“ über dem bisherigen Versicherungsschutz

Unterstützung bei der Durchsicht der Verträge gibt es beispielsweise auf www.weg-mit-der-luecke.de. Mit nur einem einzigen Termin gibt es hier die Möglichkeit, den aktuellen Versicherungsschutz zu überprüfen. Identifizierte Lücken bei anderweitig laufenden Versicherungsverträgen können ab sofort problemlos geschlossen werden: Ohne zusätzlichen Beitrag spannt sich die „Umbrella-Deckung“ von HDI genau wie ein Schirm über den bestehenden Versicherungsschutz – ganz egal, von welchem Anbieter dieser kommt. Bis maximal drei Jahre lang werden Schäden übernommen, die dort nicht versichert, im beantragten Privatschutz aber inkludiert sind. Unter www.rgz24.de/Versicherungsschutz gibt es ausführlichere Informationen und Beispiele aus den Schadenfällen eines Versicherers.

Bei einer Änderung der persönlichen Situation kann sofortiger Handlungsbedarf in Sachen Versicherungen nötig werden.

Beispiele:

– veränderte Wohnsituation (Zusammenzug, bauliche Veränderung, Leerstand)
– Vermietung von Immobilien/Grundstücken
– Familienzuwachs (Geburt, Adoption, Pflegschaft)
– Änderung Familienverhältnisse (Heirat, Scheidung, Sterbefall)
– Aufnahme von Personen in den Haushalt (Au Pair, Austauschschüler)
– pflegebedürftige Angehörige (Aufnahme in den Haushalt, Unterbringung in Pflegeeinrichtung)
– Kauf eines Hundes oder Pferdes
– Aufnahme nebenberuflicher oder ehrenamtlicher Tätigkeit
– Hobbys, für die eine Ausrüstung benötigt wird (Surfen, Segeln, Fotografieren mit Fotodrohne)
– längere Auslandsaufenthalte
– Erbschaft

Voriger Beitrag

Glas-Faltwände: Den Wohnbereich mit dem Garten barrierefrei verbinden

Nächster Beitrag

This is the most recent story.