Barrierefrei

Behinderungen im Alltag
 


Viele Menschen wünschen es sich, auch im Alter noch fit zu sein. Eine höhere Lebenserwartung und der Wunsch nach Mobilität und uneingeschränkter Lebensweise sind einige der Gründe. Eine regelmäßige sportliche Betätigung gehört daher für viele Senioren zum Alltag. Medizinischen Studien zufolge, reduziert Bewegung und Fitness außerdem das Risiko von Herzkreislauf-Erkrankungen.
Fit im Alter: So geht's weiterlesen »

Längst ist es normal geworden, dass man auch mitten in der Nacht technischen Support per Telefon bekommen kann, wenn beispielsweise mal wieder die Software nicht so will wie man selbst. Auch nächtliche Bestellungen in Versandhäusern sind heutzutage kein Problem mehr. Die Ansprechpartner in der Leitung sind jedoch in der Regel nicht bei dem eigentlichen Unternehmen angestellt, sondern sitzen in Call-Centern, die über Büro- oder Telefonserviceleistungen hinzugezogen wurden. Bei Zuhilfenahme solcher Call-Center für das Kundenmanagement können Unternehmen ständige Erreichbarkeit für Auftraggeber und Kunden gewährleisten sowie zeitgleich durch das Auslagern bestimmter Firmensektionen Personalkosten einsparen. Häufig beschäftigen Unternehmen auch gar keine Techniker, Kundenbetreuer oder Vertriebsmitarbeiter.
Call center team

weiterlesen »

Jeder fünfte deutsche Arbeitnehmer wird im Laufe seines Berufslebens berufsunfähig. Doch offensichtlich verdrängen viele Erwerbstätige dieses Thema. Denn nur die Hälfte aller Berufstätigen hat sich gegen dieses Risiko abgesichert. Die Beschäftigten vertrauen stattdessen darauf, dass der Staat sie im Notfall unterstützt – eine trügerische Hoffnung. Den Betroffenen hilft nur eine Berufsunfähigkeitsversicherung, die neben Haftpflicht, Krankenkasse und Rente zur elementaren Vorsorge zählt.
Berufsunfähigkeitsversicherung weiterlesen »

Asthma bronchiale und das atopische Ekzem sind chronische Erkrankungen des allergischen Formenkreises, die für die betroffenen Kinder und deren Eltern und Geschwister eine besondere Herausforderung darstellen – Bedürfen Kinder, die an den genannten Erkrankungen leiden, doch einer besonderen Pflege und Überwachung. Das kann soweit führen, dass beim Asthma bronchiale und beim atopischen Ekzem, besser als Neurodermitis bekannt, ein Antrag auf Anerkennung einer Behinderung im Sinne des Schwerbehindertengesetzes gestellt werden kann.
Kind im Bett mit Sauerstoff-Maske weiterlesen »

Wenn Sie zu den Menschen gehören, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind und dennoch von einem Urlaub in Schweden träumen, werden Sie angenehm überrascht werden. An vielen Orten in diesem Land sind die Bedingungen auf die Bedürfnisse eingeschränkter Personen ausgerichtet. Sehenswürdigkeiten, Hotels und Restaurants warten auf Sie – ganz ohne Barrieren.
Stockholm von oben weiterlesen »

Neurodermitis ist bei Babys und Kleinkindern weit verbreitet. Das dürfte für betroffene Eltern und ihre Kinder jedoch nicht mehr als ein schwacher Trost sein. Wenn die zarte Kinderhaut häufig schuppig ist, nässt und schmerzt, zerreißt es Müttern und Vätern oft das Herz. Doch Trübsal zu blasen hilft niemandem weiter. Stattdessen gilt es herauszufinden, was den kleinen Patienten Linderung verschaffen kann.
krankes Kind

weiterlesen »

Rückenleiden sind eine verbreitete Volkskrankheit. Das ist nicht nur für den betroffenen Menschen schmerzvoll, sondern belastet auch die Wirtschaft. Nach einem aktuellen Bericht der Krankenkassen gehen zehn Prozent der Arbeitsausfälle auf Rückenschmerzen und Rückenleiden zurück. Durchschnittlich war jeder gesetzlich Versicherte in Deutschland 1,4 Tage im Jahr wegen Rückenschmerzen arbeitsunfähig. Es gibt jedoch große Unterschiede zwischen den Berufen.
Handwerker mit Rückenschmerzen weiterlesen »

Pflege ist ein Thema, das aus der Politik angesichts der vielzitierten demographischen Entwicklung kaum noch wegzudenken ist. Immer wieder sind Zahlen zu lesen, die ein extremes Wachstum der Zahl der Pflegebedürftigen vorhersagen, gleichzeitig wird der Gesundheits- und Pflegesektor mit diesen Zahlen überfordert sein, wenn sich nichts ändert. Ein neues Gesetz soll nun wörtlich die „Pflege stärken“ und insbesondere die Fördermittel für barrierefreie Ausbauten erhöhen. Doch reicht das?
Das Pflegestärkungsgesetz –Ein Schritt in die richtige Richtung? weiterlesen »

Nur erschreckende elf Prozent aller beim Verband der Ersatzkassen (VDEK) gelisteten Arztpraxen können für sich das Prädikat „barrierefrei“ verbuchen – ein katastrophaler Zustand. Dabei ist Barrierefreiheit gerade beim Arzt so wichtig.
Junger Rollstuhlfahrer vor Treppen
weiterlesen »

Wer in seiner Bewegungsfreiheit eingeschränkt ist, muss insbesondere bei der Küchengestaltung einige Aspekte berücksichtigen, damit das selbstständige und sichere Arbeiten in der Küche möglich ist. Worauf Sie bei der Einrichtung einer barrierefreien Küche achten sollten, erfahren Sie in diesem Ratgeber.
Ein älterer Herr kocht in einer barrierefreien Küchen weiterlesen »

Populärste Beiträge

Neueste Kommentare

Bookmark & Feeds